Loading...
Berührende Geschichten 2016-10-22T20:57:31+00:00

Project Description

Bewegtbild

Berührende Geschichten

Das Bewegtbild liegt im Trend. Durch Videos transportierte Botschaften, involvieren den Betrachter noch stärker als bei Text und Bild. Das Stichwort heißt: Emotionalisierung!

Die Bewegtbildproduktion hat sich zum Wachstumsmarkt entwickelt. Hier steckt eine Menge Potenzial für den Marketingeinsatz. Gerade in den Online-Medien wird der Einsatz von Bewegtbild inzwischen erwartet. Ob bei der Produktpräsentation, der Vermittlung von Information oder um das Unternehmensimage  auf den Punkt zu bringen.

Referenzen zu verschiedenen Themen

Über Traumtänzer, Versuchungen und Liebe, die lebt …

Eine Zusammenstellung von Referenzen zu verschiedenen Themen. Alle zeichnet vor allem aus: Empathie und Leidenschaft für die jeweiligen Kunden-Projekte.

Wenn sich auch die Nutzung der Videotechnik für die breite Masse demokratisiert hat, also nicht nur etablierten Produktionsfirmen vorbehalten ist, so zählt doch vor allem eines – was will ich erzählen und wie erzähle ich es.

Bewegtbild Referenzen
  • Produktvideos – ein Produkt in der Anwendung zeigen, den Nutzen zu präsentieren. Beim Produktvideo geht es aber auch um den Aufbau einer emotionalen Verbindung, denn die entscheidet letztlich über den Kauf.
  • Imagefilme – Ein Unternehmen, eine Institution, ein Verein oder eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens gewinnt erst an Ausstrahlung über die Vermittlung von Werten: Verantwortung, Kompetenz, gesellschaftliches und soziales Engagement.
  • Bewegtbild im Social Media – direkt, schnell und authentisch informieren – ein wichtiger Punkt im Social Media. Viele Zielgruppen sind nur noch hier zu erreichen. Sie haben ein anderes Informationsverhalten. Twitter, Facebook, Snapchat sind wichtige Plattformen, die mit Bewegtbild kompetent bedient werden müssen
  • Dokumentationen – Geschichte erzählen über Vergangenes oder Zukünftiges, da kann Bewegtbild wichtiges leisten. Hier können die unterschiedlichsten Materialien (Text, Fotos, Video) verbunden werden und anschaulich erzählen.
  • Web-TV – Produktpräsentationen, aktuelles aus dem Unternehmen, Anwendungen von Produkten, und und und. Die Liste der Möglichkeiten ist unendlich. Es müssen auch nicht immer Produktionen mit hohem technischen Aufwand sein. Smartphone, die Videokonferenz per Skype, das Büro als Studio – Hauptsache ist: Die Inhalte müssen echt und authentisch sein.
  • Erklärvideo – Ist die Aufgabe, komplexe Zusammenhänge zu vermitteln oder die Nützlichkeit einer neuen Dienstleistung zu bewerben? Dazu eignet sich das Erklärvideo besonders – kompliziert war gestern.
  • How-to-Videos – Anleitungsvideos (neudeutsch: How-To-Videos) sind beliebt, weil sie die Anwendung eines Produktes erklären und damit insbesondere auf Shopseiten demonstrieren, wie ein Dienst, Produkt benutzt wird oder z.B. der Shop funktioniert.
  • Werbefilm – Imagefilm und Werbefilm liegen nahe beieinander. Beim Werbefilm geht es aber eher um die Präsentation eines Produktes oder Dienstleistung – vor allem aber muss die Geschichte dazu passen und den Betrachter emotional überzeugen.
  • Reportage – Sei es eine Veranstaltung, eine Aktion, ein Meeting – es gibt viele Events, die ihre Wirkung vor allem über die Reportage in Form eines Videos in verschiedene Medien hinein verlängern. Damit kann auch sichergestellt werden, dass der für den Event betriebene Aufwand in der Außendarstellung substanziell nachwirkt.